KLF-A Beschaffung – Rohbaubesprechung

Liebe Mitglieder und Freunde der freiwilligen Feuerwehr Wilding-Mühlberg,

 

gestern war es so weit und wir durften unser neues Feuerwehrauto, ein KLF-A (Allrad) aufgebaut auf einem Mercedes Sprinter, in Neidling (nähe St, Pölten) besichtigen und führten Vorort die Rohbaubesprechung durch.

Gemeinsam mit dem zuständigen Mitarbeiter für die Endmontage und einem Innendienstmitarbeiter von Rosenbauer Leonding wurden alle Standorte unserer Ausrüstung im Fahrzeug festgelegt.
Dies umfasst die Fahrerkabine, den Mannschaftsraum und den gesamten Heckbereich.

Es wurde festgelegt, dass alle Einsatzmittel bezüglich Kommunikation in der Fahrkabine bzw. im Anschluss an den Manschafftsraum eingelagert wird.
Benötigtes Einsatzequipment zum Herstellen eines Löschangriffes bzw. Absichern des Einsatzbereiches (Eigensicherung, Absturzsicherung, Strahlrohre, Schlauch, Verkehrsregelung, Absperrungen,…) werden im Mannschaftsraum gelagert.
Wasserzubringung (Tragkraftschpritze, Tauchpumpen,…) und Spezialgeärte (Notstromaggregat, Motorsäge mit Schutzkleidung, …) wird in den Heckbereich verfrachtet.

Dadurch sollte es möglich sein, dass durch die vielen Lagermöglichkeiten im neuen KFZ, trotzdem alles schnell gefunden werden kann.

Die Beschriftung am Fahrzeug wurde auch durch die Anwesenden festgelegt.
Wir werden auf der Tür wieder das VM-Wappen und den Feuerwehrnamen haben.
Vorne und Hinten am Fahrzeug wird der Feuerwehrname aufgeklebt.
An den beiden Seiten wird die Beschriftung mit einem speziellen Leuchtklebeband erstellt, welches in der Nacht stark reflektiert und die Sichtbarkeit nochmal erhöht.

Alles in allem dürfen wir uns auf ein sehr durchdachtes Fahrzeug am technisch letzten Stand freuen,
welches im speziell im Bereich der Beleuchtung (innen und außen) keine Wünsche offen lässt.

Der Liefertermin vom Auto (Abholung durch uns) wurde auf den 22. September (Donnerstag) festgelegt.

Anbei noch ein paar Fotos.

Kameradschaftlichen Gruß
OBI Johannes Zieher